AKASOL AG

Aussteller

Landwehrstr. 55
64293 Darmstadt
Hessen
Deutschland

Telefon / Fax: anzeigen
Telefon: +49 6151 800500
Fax: +49 6151 800500129
InnoTrans 2018
  • Railway Technology Railway Technology

Kontaktieren Sie uns

Persönliche Angaben

Bitte geben Sie Ihren Vornamen an.
Bitte geben Sie Ihren Nachnamen an.
Bitte geben Sie Ihren Firmennamen an.
* erforderlich

Ihre Nachricht

Bitte geben Sie eine Nachricht ein.

Nachricht senden

Ihre Nachricht wurde erfolgreich versendet.
Weitere Nachricht senden.

Link teilen

Empfehlen

Weiterempfehlen von AKASOL AG

Trennen Sie mehrere E-Mail-Adressen durch ein Komma voneinander. Die Empfänger erhalten einen Link zu dieser Plattform.

Bitte geben Sie einen gültigen Empfänger an.
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
* erforderlich
Ihre Empfehlung wurde erfolgreich versendet.
Weitere Nachricht senden.

Ausstellerprofil

High Performance Battery Systems

Mit der raschen Elektrifizierung des Transportsektors weltweit geht große Nachfrage nach Nutzfahrzeugen, Bussen, Zügen und Schiffen einher. Nur bestens präparierte Zulieferer sind in der Lage, diese Nachfrage im Volumensegment zu bedienen.

Mit fast 30jähriger Ingenieurs-Erfahrung ist AKASOL an der Spitze bei Entwicklung, Test und Prototyping der sichersten Batteriesysteme für den Nutzfahrzeug-Sektor. Das Unternehmen aus Hessen ist ein führender, europäischer Hersteller, der sichere, zuverlässige und normenkonforme Systeme in Serie für marktführende Marktteilnehmer produziert. Hochleistungs-Batteriesysteme von AKASOL treiben schon heute mehr als 1.000 Fahrzeuge an. Dabei haben sie sicher und zuverlässig Millionen Kilometer zurückgelegt.

Im November 2017 hat AKASOL eine Produktionsstätte für Nutzfahrzeug-Batteriesysteme mit einer Kapazität von 300 Megawattstunden pro Jahr eröffnet. Geplant ist, die Kapazität bis 2020 auf 600 Megawattstunden auszubauen. In Langen können Hochleistungs-Batteriesysteme für bis zu 1.500 Hybrid- und Elektrobusse oder bis zu 6.000 Nutzfahrzeuge in Serie hergestellt werden. In Langen wird AKASOL in den kommenden Jahren mehr als 10.000 Busse ausstatten.

Die Batteriesysteme werden nach den höchsten Qualitätsstandards führender Transportunternehmen produziert. Dazu zählen beispielsweise die Daimler-Tochter EvoBus, ein schwedischer Bus- und Truck-Hersteller, VDL Bus & Coach, Alexander Dennis, Alstom, Bombardier und Bucher Municipal. Diese OEMs verlangen ein klares Benchmarking für die Sicherheit der Produkte sowie umfassende Produkttests und die Rückverfolgbarkeit der Lieferkette.

AKASOL ist nicht auf eine Zellchemie oder Batterieform festgelegt, sondern bietet seinen Kunden flexibel stets die besten Lösungen. Da heute niemand einschätzen kann, welche Technologien sich langfristig durchsetzen werden, gibt diese Technologieoffenheit die Sicherheit, keine teure Fehlentscheidung zu treffen. Dank dieser Vielfalt an kundenindividuellen Lösungen, eingehender Arbeit in Forschung und Entwicklung sowie beim Prototyping bedeutet, dass die Kunden mit AKASOL hervorragend für die Zukunft gerüstet sind.

Die AKASOL AG mit Sitz in Darmstadt (Hessen) wird von Sven Schulz (CEO) und Dr. Curt Philipp Lorber (CFO) geleitet. Mitgründer des Unternehmens neben Sven Schulz sind Felix von Borck, Dr. Björn Eberleh und Stephen Raiser.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Webseite.