Automatisches Eckkraftprüfsystem ELAS-a

Produkt von WINtec process GmbH

  • InnoTrans 2018
  • Halle 23 606

Kontaktieren Sie uns

Persönliche Angaben

Bitte geben Sie Ihren Vornamen an.
Bitte geben Sie Ihren Nachnamen an.
Bitte geben Sie Ihren Firmennamen an.
* erforderlich

Ihre Nachricht

Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
Bitte wählen Sie einen Empfänger aus.

Nachricht senden

Ihre Nachricht wurde erfolgreich versendet.
Weitere Nachricht senden.

Rosa-Luxemburg-Str. 33
14482 Potsdam
Brandenburg
Deutschland

Telefon / Fax: anzeigen
Telefon: +49 331 6002690
Fax: +49 331 60026913
  • InnoTrans 2018
  • Halle 23 606
  • Railway Technology Railway Technology

Link teilen

Empfehlen

Weiterempfehlen von Automatisches Eckkraftprüfsystem ELAS-a

Trennen Sie mehrere E-Mail-Adressen durch ein Komma voneinander. Die Empfänger erhalten einen Link zu dieser Plattform.

Bitte geben Sie einen gültigen Empfänger an.
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
* erforderlich
Ihre Empfehlung wurde erfolgreich versendet.
Weitere Nachricht senden.

Produktbeschreibung

Die ELAS-a ist ein ortsveränderliches hochgenaues Messsystem (Klasse 0.5) zur Ermittlung von torsionsarmen Lagen bzw. torsionsarmen Bezugslagen von Wagenkästen im Rohbau, bei der Endmontage, bei Umrüstungen und Reparaturen, sowie der Zustandsanalyse von Unfallfahrzeugen entsprechend DIN 25043. Sie dient weiterhin der Schwerpunktberechnung und Ermittlung des Gesamtgewichtes.

Diese Eckkraftprüfsysteme können als halb- und vollautomatische Einrichtungen mit elektromechanischen oder hydraulischen Hubböcken geliefert werden. Die Analysesoftware ELAS-data dient dabei der automatischen Datenerfassung und -auswertung.

Ein komfortables automatisches oder halbautomatisches Anfahren der torsionsarmen Lage des Wagenkastens ist ohne Probleme möglich.

Das Heben des Wagenkastens kann mittels mechanischer Spindelhubeinrichtungen oder hydraulischer Hubböcke erfolgen. Beide Ausführungsformen verfügen über ein integriertes hochgenaues Höhenmesssystem, sowie patentierten Pendelköpfen und Gleitlager zur Sicherstellung genauester Messergebnisse auch bei Schrägstellung der Gleitlager durch unterschiedliche Höhen der Messköpfe. Dieses Alleinstellungsmerkmal ist patentrechtlich geschützt.
Das Halten der Höhenpositionen über lange Zeiträume zum geometrischen Vermessen des Wagenkastens wird durch das Messsystem gewährleistet sein.
Eine Ausführung als verfahrbares System auf Schienen ist genau so möglich wie ein ortsveränderliches System auf Absetzböcken.
Ein weiteres Alleinstellungsmerkmal bildet die integrierte Absetzhülse, welche als Absturzsicherung für den Wagenkasten fungiert.