Böhnstedt Lackier- und Oberflächensysteme GmbH

Aussteller

Eckermannstr. 124
12683 Berlin
Berlin
Deutschland

Telefon / Fax: anzeigen
Telefon: +49 (0)30 54398111
Fax: +49 (0)30 54398112
Mobil: +49 (0)170 862 64 76
InnoTrans 2018
  • Railway Technology Railway Technology

Kontaktieren Sie uns

Persönliche Angaben

Bitte geben Sie Ihren Vornamen an.
Bitte geben Sie Ihren Nachnamen an.
Bitte geben Sie Ihren Firmennamen an.
* erforderlich

Ihre Nachricht

Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
Bitte wählen Sie einen Empfänger aus.

Nachricht senden

Ihre Nachricht wurde erfolgreich versendet.
Weitere Nachricht senden.

Link teilen

Empfehlen

Weiterempfehlen von Böhnstedt Lackier- und Oberflächensysteme GmbH

Trennen Sie mehrere E-Mail-Adressen durch ein Komma voneinander. Die Empfänger erhalten einen Link zu dieser Plattform.

Bitte geben Sie einen gültigen Empfänger an.
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
* erforderlich
Ihre Empfehlung wurde erfolgreich versendet.
Weitere Nachricht senden.

Ausstellerprofil

Firmenphilosophie
Wir erstellen aus den besten marktüblichen Bauteilen ihre optimale Anlage. Unsere Firmenphilosophie lautet:

Immer die beste Lösung für den aktuellen Anwendungsfall und Kunden, unter Ausschöpfung aller auf dem Weltmarkt verfügbaren Produkte zu finden.

BLO-Farbspritztechnik Masterplan

1. Das optimale Aufrühren der Farbe ist der 1. Schritt zur qualitätsgerechten Lackierung Jet-Rührer BLO
2. Mischen von Härter und Stammlack bei 2K-Lacken Gleichmäßige Homogenisierung und blasenfreies Rühren ohne Scherkräfte sind Voraussetzung für gleichmäßige Qualität. Jet-Rührer BLO
3. Das Einstellen der Spritzviskosität erfolgt bei BLO nicht mit Verdünnung sondern mit Wärme. BLO - Farbspritz-Heizschlauch (siehe Vorteilsblatt Heißspritzverfahren und Prospekt BLO - Farbspritz-Heiıschlauch)
4. Auswahl der Farbpumpen
Bei der Verarbeitung von gemischten 2K-Lacken werden von BLO keine Farbpumpen mit Gummiansaugschläuchen und Spiralfedern in der Farbstufe eingesetzt.

Diese Lösungen führen zu verstopften Düsen extremen Pumpenverschleiß hohen Verbrauch an Spülverdünnung beim Reinigen hohen Farbverlusten beim FarbwechselVerwendung finden bei BLO ausschließlich Kolben- und Membranpumpen ohne Spiraltedern und reine Edelstahlansaugsysteme oder Oberbehälter.

5. Auswahl der Applikationstechnlk

Zur Optimierung der Ziele
Oversprayminimierung Farbverbrauchreduzierung Senkung der VOC-Werte Gleichmäßige Schichtstärken Qualität der Farbbeschichtungwird angestrebt. Den Farbdruck beim Spritzen unterhalb von 250 bar zu halten. Kein Spritzer kann mit wesentlich höheren Drücken dosiert arbeiten und die o. g. Ziele erreichen.

Um unterhalb von 250 bar zu bleiben, werden folgende Maßnahmen angestrebt:

1. Einsatz von luftunterstützter Airless- und Elektrostatiktechnik (kein Aırless) Nachteile Airless Vorteile AirCoat/Airmix-Verfahrens gegenüber Airless-Vertahren Vorteile Elektrostatik2. Senkung der Farbintentisität durch Farberwärmung (BLO - Farbspritz-Heizschlauch zur Minimierung der Reibungsverluste im Farbschlauch)
3. optimierter Farbschlauch hinsichtlich Durchmesser und Material
4. optimierte Düsen mit Vorzerstäuber zur Vermeidung von Airlessstreifen Keramik-Düsen6. Luttspritzen mit BLO - Farbspritz-Heizschlauch
Durch die Verwendung von BLO - Farbspritz-Heizschlauch kann Luftspritztechnik Verwendung finden, wo bisher nur Hochdruckspritzen üblich war. Vorteile ND-Luftspritzen mit BLO - Farbspritz-Heizschlauch

Fazit:
Nur eine von Rührer bis zur Düse durchdachte und optimierte Gesamtlösung garantiert ein optimales Farbspritzergebnis.