BOGIE PORTAL 20+20 Tonnen

Produkt von Easydur Italiana

InnoTrans 2020 InnoTrans 2018

Kontaktieren Sie uns

Persönliche Angaben

Bitte geben Sie Ihren Vornamen an.
Bitte geben Sie Ihren Nachnamen an.
Bitte geben Sie Ihren Firmennamen an.
* erforderlich

Ihre Nachricht (max. 200 Zeichen)

Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
Bitte wählen Sie einen Empfänger aus.

Nachricht senden

Ihre Nachricht wurde erfolgreich versendet.
Weitere Nachricht senden.

Via Maja 5
21051 Arcisate
Italien

InnoTrans 2020 InnoTrans 2018
  • Railway Technology Railway Technology

Link teilen

Empfehlen

Weiterempfehlen von BOGIE PORTAL 20+20 Tonnen

Trennen Sie mehrere E-Mail-Adressen durch ein Komma voneinander. Die Empfänger erhalten einen Link zu dieser Plattform.

Bitte geben Sie einen gültigen Empfänger an.
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
* erforderlich
Ihre Empfehlung wurde erfolgreich versendet.
Weitere Nachricht senden.

Produktbeschreibung

„Druckversuche an Eisenbahnwagen (Bogie)“

Portal mit stationärer Traverse zu 20+20 Tonnen für Federdruckversuche an Wagen (Bogie). Ausgestattet mit zwei elektrischen oder hydraulischen Niederhaltern und ChassePrüfvorrichtung auf Anfrage

TECHNISCHE DATEN

  • Höhe max: 3964 mm
  • Breite max: 5200 mm
  • Tiefe max: 6120 mm
  • Zwischenachse Niederhalter :
  • von 1200 bis 3000 mm
  • Max. Hub der elektrischen Achse: 500 mm
  • Nützliche Prüfhöhe: 2000 mm
  • Mindestteilung: 0.005 mm
  • Nützliche Prüfbreite: 4000 mm
  • Max, Leistung: 20 T+ 20 T (kN 200)
  • Mindestteilung: 0.6 kg
  • ChasseVerschiebung: 50+50 mm
  • Datenerfassungsgeschwindigkeit: 1000 Hz

HAUPTEIGENSCHAFTEN

  • Die Software ist vorbereitet, um die geometrischen Daten des belasteten Wagens in ein Arbeitsblatt einfügen zu können, die von Hand oder automatisch über Sensoren und Messkameras erfasst werden, um die verschiedenen Höhen und Breiten des Wagens aufzunehmen.
     
  • Es besteht die Möglichkeit Ladezellen einzusetzen, um die Kraft an den Radachsen zu messen. Zudem kann ein dritter horizontaler Kolben montiert werden, um auch die Drücke an der Frontseite und die seitlichen Drücke zu messen.
     
  • Manuelle oder automatische Öffnung der Niederhalter. Es können außerdem Schwingversuche mit dem hydraulischen System vorgenommen werden.
     
  • Mit einer entsprechenden Halterung können auch Versuche an Eisenbahnfedern vorgenommen werden

Weitere Produkte des Ausstellers