Bahnkonzept

Aussteller

Altplauen 19h
01187 Dresden
Sachsen
Deutschland

  • InnoTrans 2018
  • Halle 7.2b 200
  • Railway Technology Railway Technology

Link teilen

Empfehlen

Weiterempfehlen von Bahnkonzept

Trennen Sie mehrere E-Mail-Adressen durch ein Komma voneinander. Die Empfänger erhalten einen Link zu dieser Plattform.

Bitte geben Sie einen gültigen Empfänger an.
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
* erforderlich
Ihre Empfehlung wurde erfolgreich versendet.
Weitere Nachricht senden.

Ausstellerprofil

Kompetente und flexible Software und Ingenieurdienstleistungen für Eisenbahnen in aller Welt

Ausgefeilte und hochwertige Ingenieurdienstleistungen für die Bereiche Infrastruktur- und Betriebsdatenmanagement von Eisenbahnnetzen sowie bahnspezifische Softwareentwicklung eröffnen seit über 10 Jahren individuelle und nachhaltige Lösungswege für Eisenbahnverkehrsunternehmen und -infrastrukturbetreiber. Neben Beratung und Projektmanagement im Bahnbereich sind unsere Leistungen unter anderem:

GPSinfradat: Die effiziente Erfassung und Visualisierung von Bahnnetzen, Signalen und Bauwerken im und am Gleis eröffnen neue Wege für die Digitalisierung von Bestandsinfrastruktur - wirtschaftlich, schnell und präzise. Alle GNSS-Messdaten und Infrastruktureigenschaften, wie Gleisgeometrie, Topologie, Signalstandorte und zugehörige Infrastrukturelemente, werden hochgenau erfasst, mit Videoinformationen angereichert und können für weitere Analysen oder die Nutzung in anderen eisenbahnbezogene Anwendungen über railML® oder firmenspezifische Formate bereitgestellt werden.

VIDINS.web: Lokführer müssen vor dem eigenständigen Befahren eines Streckennetzes die Besonderheiten einzelner Bereiche und Betriebsstellen kennenlernen. Diese Vorschrift zur Streckenkenntnis dient nicht nur der Sicherheit und Pünktlichkeit des Verkehrs auf dem Netz, sondern auch dem energiesparenden Fahren und Komfort. Statt dem aufwändigen Mitfahren auf anderen Zügen bietet VIDINS.web die Möglichkeit, die Streckenkenntnis an jedem Ort über Tablet und PC oder im Schulungsraum zu erwerben. Dabei werden nicht nur die Videos aus Lokführersicht übertragen, sondern auch zusätzliche Informationen über Geschwindigkeiten, Signale und Verhaltensweisen während der Fahrt gegeben.

VIA: Öffentliche Portale und Schienennetz-Nutzungsbedingungen, auf denen Infrastruktur- und Betriebsdaten für EVU und Planer zur Verfügung gestellt werden, sind heute Branchenstandard. VIA bildet für betrieblich relevante Informationen Querverweise zwischen den Daten verschiedener Quellen und stellt diese mit Bezug zum Tagesgeschäft der Bahnen oder Planungsbüros grafisch orientiert zur Verfügung. Zusätzlich werden Informationen über relevante Bauwerke an der Strecke wie Brücken/Tunnel oder Bahnübergänge geografisch referenziert und in Bezug zum Streckenkilometer zur Verfügung gestellt. Für die Prüfung von ad-hoc-Verkehren im Personen- und Güterverkehr steht Planern und Disponenten damit eine erste Informations- und Entscheidungshilfe rund um die Uhr und auf Smartphone, Tablet oder PC zur Verfügung.

railML®: Der Industriestandard zum digitalen Datenaustausch im Schienenverkehrssektor auf XML-Basis. railML definiert über XML-Schemen, wie verschiedene Computerprogramme strukturiert Daten aus den Bereichen Fahrplan, Fahrzeug, Infrastruktur und Stellwerk austauschen können. Bahnkonzept ist aktives Mitglied der railML Gemeinschaft und begleitet die Entwicklungen.

Bahnkonzept arbeitet auch an den BMBF-geförderten Forschungsprojekten VERSATO und EVIPOS mit. Inhalt der Forschungsprojekte ist die Verknüpfung von Satellitendaten, um eine höhere Ortungsgenauigkeit von Eisenbahnwagen und Containern im Gleisnetz zu erreichen. Dazu werden Softwaresysteme sowie die erforderliche Hardware konzipiert, prototypisch realisiert und im Feldversuch bei verschiedenen Firmen getestet.