COMSA

Aussteller

Av. Roma, 25
08029 Barcelona Katalonien
Spanien

  • InnoTrans 2018
  • Halle 22 704
  • Railway Technology Railway Technology

Kontaktieren Sie uns

Persönliche Angaben

Bitte geben Sie Ihren Vornamen an.
Bitte geben Sie Ihren Nachnamen an.
Bitte geben Sie Ihren Firmennamen an.
* erforderlich

Ihre Nachricht

Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
Bitte wählen Sie einen Empfänger aus.

Nachricht senden

Ihre Nachricht wurde erfolgreich versendet.
Weitere Nachricht senden.

Link teilen

Empfehlen

Weiterempfehlen von COMSA

Trennen Sie mehrere E-Mail-Adressen durch ein Komma voneinander. Die Empfänger erhalten einen Link zu dieser Plattform.

Bitte geben Sie einen gültigen Empfänger an.
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
* erforderlich
Ihre Empfehlung wurde erfolgreich versendet.
Weitere Nachricht senden.

Ausstellerprofil

Der Zukunft verpflichtet

Mit einer Firmengeschichte von über 125 Jahren, ist COMSA eines der führenden spanischen Bauunternehmen und Spezialist für schlüsselfertige Gleisbauprojekte. Alle Bereiche des Bahnbaus, Gleisunterhalt, Elektrifizierung, Signaltechnik und Komunikationssysteme für konvetionelle und Hochgeschwindigkeitsstrecken, Straβenbahnen, U-Bahnen und Regionalbahnen werden abgedeckt.

Die Firma nimmt eine führende Position im spanischen Bahnbau ein, wo sie unter anderem an der Entwicklung aller nationalen Hochgeschwindigkeitsstrecken beteiligt war, ebenso wie am Bau der U-Bahnen in Barcelona und Madrid, sowie den Straβenbahnen von A Coruña, Alicante, Murcia, Valencia und anderen.

Dank dieser umfangreichen Erfahrung, konnte COMSA seine hohe Spezialisierung in vielen europäischen, südamerikanischen und anderen Ländern anwenden. In diesem Zusammenhang hat das Unternehmen an wichtigen Hochgeschwindigkeitsprojekten in Italien und Taiwan teilgenommen. Es hat auch die Erweiterung der Linien M2 und M3 der Metro Ankara, die Modernisierung eines Abschnitts des Rail Baltic Projekts, den Ausbau eines Streckenabschnitts in Täby (Schweden), den Umbau der L12 der Untergrundbahn von Mexiko City und Straβenbahnlinien in Dublin (Irland), Gaziantep und Bursa (Türkei) und Porto (Portugal) und viele andere Projekte ausgeführt.

Aktuell werden die zweite Fase der Metro L4 in Saõ Paulo (Brasilien), die Erneuerung von 327 km Eisenbahnlinie zwischen Piedra Sola und Salto Grande (Uruguay), die Modernisierung von 90 km der Linie 405 (Polen), der Neubau der Gleisverbindung zwischen Gradec und Sveti Ivan Zabno (Kroatien) und die Straβenbahn von Odense (Dänemark) ausgeführt. Für letzteres Projekt wendet COMSA BIM (Building Information Modeling) an, um das Kontroll- und Wartungszentrum zu entwerfen und auszuführen. BIM ist ein System, das auf eine dreidimensionale Darstellung eines Projekts basiert, mit dem Ziel die Ausfúhrung zu optimieren, Kosten einzusparen und den nachfolgenden Unterhalt zu vereinfachen.

Neben dem Bau und der Instandhaltung von Bahnstrecken ist COMSA ebenfalls spezialisiert auf andere Bereiche des Ingenieurbaus, wie Hochbau, Straβenbau, Wasserbau, Häfen und Flughäfen.

COMSA ist das Stammhaus der COMSA Corporación, der gröβten spanischen Gruppe des Sektors für Infrastruktur- und Industrieingenieurwesen, die nicht an der Börse notiert ist. Die Gruppe bietet auch weitere Dienstleistungen durch ihre Tochtergesellschaften an, wie die Herstellung und Lieferung von Schotter und Betonschwellen für Hauptgleise und Weichen, sowie Eisenbahnelektrifizierung, Installationen und Systemintegration. Darüber hinaus ist sie auch im Bereich der Eisenbahnkonzessionen, des Eisenbahngüterverkehrs und der vollständigen Wartung von Schienenfahrzeugen aktiv.

Ansprechpartner