GEO DIGITAL GmbH

Aussteller

Vogelsanger Weg 80
40470 Düsseldorf
Nordrhein-Westfalen
Deutschland

Telefon / Fax: anzeigen
Telefon: +49 211 522883-0
Fax: +49 211 52288399
  • Railway Infrastructure Railway Infrastructure

Kontaktieren Sie uns

Persönliche Angaben

Bitte geben Sie Ihren Vornamen an.
Bitte geben Sie Ihren Nachnamen an.
Bitte geben Sie Ihren Firmennamen an.
* erforderlich

Ihre Nachricht

Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
Bitte wählen Sie einen Empfänger aus.

Nachricht senden

Ihre Nachricht wurde erfolgreich versendet.
Weitere Nachricht senden.

Hallenplan

Bitte wählen Sie einen Stand aus.

Link teilen

Empfehlen

Weiterempfehlen von GEO DIGITAL GmbH

Trennen Sie mehrere E-Mail-Adressen durch ein Komma voneinander. Die Empfänger erhalten einen Link zu dieser Plattform.

Bitte geben Sie einen gültigen Empfänger an.
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
* erforderlich
Ihre Empfehlung wurde erfolgreich versendet.
Weitere Nachricht senden.

Ausstellerprofil

Die GEO DIGITAL GmbH mit Sitz in Düsseldorf bietet als IT-Systemhaus mit der Produktlinie GEOPAC seit mehr als 20 Jahren praxisbewährte Softwarelösungen zur Trassierung und Bestandsdokumentation schienengebundener kommunaler Verkehrssysteme auf Basis des leistungsstarken 3D-CAD-Systems ELITECAD an. Neben Building Information Modeling (BIM) wird auch die Echtzeitvisualisierung & Virtuelle Realität (VR) mittels zahlreicher Eingabegeräte wie Gamepads oder VR Brillen (Oculus Rift) unterstützt. Für den BIM-konformen Datenaustausch sind IFC-Schnittstellen auf der Basis des offenen buildingSMART-Datenmodells für die BIM-Fachmodelle Hochbau und Infrastruktur verfügbar.

GEOPAC für VERKEHRSBETRIEBE
GEOPAC ist der de facto Standard, wenn es in Verkehrsbetrieben um die effiziente Planung und Trassierung von Neubau- und Instandsetzungsmaßnahmen sowie die Bestandsdokumentation von Schienenverkehrswegen einschließlich zugehöriger technischer Gewerke (z.B. Signalanlagen, Haltestellen und Betriebshöfe) geht. Des Weiteren werden auch spezielle Aufgabenstellungen wie 3D-Hüllkurvenberechnungen unter Beachtung von Achslängs-/Querneigungen für alle gängigen Fahrzeugtypen oder komplexe, dreidimensionale Lichtraumanalysen mehrgleisiger Strecken in Tunnelquerschnitten unterstützt.

GEOPAC in der SCHIENENFERTIGUNG
GEOPAC wird weltweit von führenden Schienenherstellern in ihren hochgradig automatisierten Fertigungsprozessen eingesetzt. Von der Übernahme der Trassen über die Erstellung von Schienenteilungs-/Biegeplänen und Spurstangenplänen bis hin zur automatisierten Weitergabe der Ergebnisse in die Produktion unterstützt GEOPAC somit den Workflow der Schienenfertigung und Abrechnung durchgängig.

GEOPAC für SCHIENENFAHRZEUGHERSTELLER
GEOPAC wird von Schienenfahrzeugherstellern überaus erfolgreich in der Entwicklung oder z.B. zur Engstellenanalyse im Hinblick auf einen möglichst optimalen Einsatz ihrer Fahrzeuge in vorhandenen Schienennetzen eingesetzt. Hierzu greifen sie ebenfalls auf die in den auftraggebenden Verkehrsbetrieben bereits langjährig etablierte Lösung GEOPAC zurück, die sie von der Trassierung bis hin zur 3D-Hüllkurvenberechnung für alle gängigen Fahrzeugtypen unterstützt.

GEOPAC für PLANUNGS- UND INGENIEURBÜROS
GEOPAC wird bereits langjährig erfolgreich als Engineering-Lösung in zahlreichen, in der Vermessung und Verkehrswegeplanung sowie überwiegend als Dienstleister für die Verkehrsbetriebe tätigen Planungs- und Ingenieurbüros eingesetzt. Arbeitsschwerpunkte liegen hierbei sowohl in den Bereichen Vermessung, Trassenplanung als auch im Bereich Architektur/Hochbau sowie der Bestandsdokumentation. Die durchgeführten Planungen erfolgen hierbei vielerorts in 3D und können bei Bedarf in eine fotorealistische Visualisierung oder Videoanimation überführt werden. Mit dem GEOPAC-Absteckmodul sowie dem Trassenplan gem. Ri 885.1102 lassen sich Absteck-/Festpunktverzeichnisse oder Gleisvermarkungspläne unter Berücksichtigung definierter Mindestanforderungen kurzfristig automatisiert generieren.

Lademaßüberschreitungen (Lue) für Eisenbahninfrastrukturunternehmen (EIU)
Die Durchführung außergewöhnlicher Transporte (hier: Lademaßüberschreitungen) bedürfen einer Beförderungsanmeldung beim zuständigen Eisenbahninfrastrukturunternehmen (EIU). Das EIU prüft mit der Softwarelösung Lue in seinem Zuständigkeitsbereich die Durchführbarkeit und gibt unverzüglich eine Beförderungsinformation an das antragstellende Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU). Im Rahmen der Prüfung werden dabei die vom EVU angegebenen äußeren Lademasse mit den vermessungstechnisch erfassten und streckenbezogen in der LIRA-Datenbank verwalteten Engstellen nach Ril 458.0102 abgeglichen. Unter der Voraussetzung eines positiven Prüfungsergebnisses wird die Beförderungsanordnung (Befo) für Fahrten mit außergewöhnlichen Sendungen (aS) systemseitig erzeugt.

Ansprechpartner