GFK-Kabelkanal aufgeständert ARCOEINS + ARCOZWEI

Produkt von Castioni Kabelführungssysteme GmbH

InnoTrans 2020 InnoTrans 2018

Kontaktieren Sie uns

Persönliche Angaben

Bitte geben Sie Ihren Vornamen an.
Bitte geben Sie Ihren Nachnamen an.
Bitte geben Sie Ihren Firmennamen an.
* erforderlich

Ihre Nachricht (max. 200 Zeichen)

Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
Bitte wählen Sie einen Empfänger aus.

Nachricht senden

Ihre Nachricht wurde erfolgreich versendet.
Weitere Nachricht senden.

Kraehenbuehl 8
CH-5642 Muehlau AG
Schweiz

Telefon / Fax: anzeigen
Telefon: +41 566702000
Fax: +41 566702004
InnoTrans 2020 InnoTrans 2018
  • Railway Infrastructure Railway Infrastructure

Link teilen

Empfehlen

Weiterempfehlen von GFK-Kabelkanal aufgeständert ARCOEINS + ARCOZWEI

Trennen Sie mehrere E-Mail-Adressen durch ein Komma voneinander. Die Empfänger erhalten einen Link zu dieser Plattform.

Bitte geben Sie einen gültigen Empfänger an.
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
* erforderlich
Ihre Empfehlung wurde erfolgreich versendet.
Weitere Nachricht senden.

Produktbeschreibung

Aufgeständerter GFK-Kabelkanal ARCOEINS + ARCOZWEI

Personenverkehr und Warentransporte mit der Bahn nehmen in der heutigen Zeit stetig zu. Bahnnetze werden ausgebaut und technische Anlagen müssen miteinander verbunden werden. Die Vernetzung entlang der deutschen und europäischen Bahntrassen wird immer weiter ausgebaut. Die Nutzbarkeit technischer Anlagen steht und fällt mit der Verfügbarkeit von Stromversorgung und Informationsübertragung. Um diese zu gewährleisten, müssen Kabel wirksam gegen Einflüsse von aussen geschützt werden.
Kilometerlange Kabel stellen sicher, dass Weichenantriebe und Signale gesteuert und elektronische Stellwerke verbunden werden können, dass das Bahnpersonal über den GSM-R Zugfunk kommunizieren kann und  dass sonstige Stromverbraucher oder Datenanwender versorgt werden können.

Vor allem in extrem verdichteten Ballungsgebieten, spielt dabei die Logistik während des Ausbaus eine entscheidende Rolle. Auch in anderen schlecht zugänglichen Gebieten wie Böschungslagen ist die Verwendung von schweren Beton-Kabelkanälen sehr personalaufwendig und kostenintensiv. Aufgrund von schwierigen und unwegsamen Geländeverhältnissen oder bei beschränkten Platz- und Eigentumsverhältnissen entlang den Eisenbahnstrecken der DB AG ist es aus technischen Gründen nicht immer möglich erdverlegte Beton- oder Kunststoff-Kabelkanäle zur Aufnahme und Führung von Kabeln zu bauen. In diesen Fällen soll das aufgeständerte GFK-Kabelführungssystem ARCOEINS+ZWEI eine wirtschaftliche Alternative sein.

Ein Beton-Kabelkanal Grösse 1 hat ein Trog-Gewicht von 85 Kg, Grösse 2 von 126 Kg. Hinzu kommen 20 Kg Deckelgewicht bei Grösse 1 und 40 Kg bei Grösse 2. Das Gleiche hat in Kunststoff erdverlegt oder aufgeständert  ein Gewicht von 5 kg für Grösse 1 und 8 kg für Grösse 2 inkl. Deckel und Trog. Beton-Kabelkanäle werden zuerst per LKW angeliefert und lassen sich aufgrund des hohen Gewichtes im Gegensatz zu Kunststoff-Kabelkanälen nur in sehr viel kleinere Mengen anliefern. Grösse 1 in Beton lassen sich bei einer Ausnutzung von 24 Tonnen ca. 230 Meter Trog und Deckel anliefern, bei Grösse 2 sind es noch ca. 145 Meter. Ein LKW vollgeladen mit erdverlegten oder aufgeständerten Kabelkanälen kann 2000 Meter Grösse 1 und 1000 Meter Grösse 2 laden.

Kunststoff-Kabelkanäle aus Faserverbund oder Polypropylen gelten als wirtschaftliche Alternative zu herkömmlichen Kabelkanälen aus Beton und kommen bei der Kommunikations- und Stromversorgung im Kabel-Trassenbau der Bahnen immer häufiger zum Einsatz. Neben einer Verkürzung der Projektdauer werden gleichzeitig die Bau- und Arbeitskosten gesenkt.
Der aufgeständerte GFK-Kabelkanal basiert auf einem Mehrkammersystem und einer zusätzlichen Glasfaserverstärkung in Form von Glasfasergeweben anstatt nur Glasfasermatten. Der Einsatz eines Glasgewebes und das Mehrkammersystem bringen eine deutliche höhere Festigkeit in Querrichtung. Mit dieser Formgebung und Glasfaserverstärkung kann der Nachteil der Anisotropie von Faserverbundstoffen verbessert werden. Das System ist zudem so ausgelegt, dass es schwimmend in den Befestigungsköpfen (starre oder verschwenkbare Köpfe) liegt.

ARCOEINS hat einen nutzbaren Querschnitt von 100 x 150 mm und ARCOZWEI von 250 mm x 150 mm. Der aufgeständerte GFK-Kabelkanal ARCOEINS + ARCOZWEI erlaubt einen Maximalabstand von 6 Metern zwischen 2 Sigma-Pfosten. ARCOEINS + ARCOZWEI – hergestellt in glasfaserverstärktem Kunststoff - ist extrem leicht, jedoch sehr stabil dank der doppelwandigen Konstruktion. Der Deckel wird durch einfaches Einrasten in den Kabelkanal aufgebracht und kann mit einem passenden Werkzeug geöffnet werden