Kontaktieren Sie uns

Persönliche Angaben

Bitte geben Sie Ihren Vornamen an.
Bitte geben Sie Ihren Nachnamen an.
Bitte geben Sie Ihren Firmennamen an.
* erforderlich

Ihre Nachricht

Bitte geben Sie eine Nachricht ein.

Nachricht senden

Ihre Nachricht wurde erfolgreich versendet.
Weitere Nachricht senden.

Zeppelinstr. 30
21337 Lüneburg
Niedersachsen
Deutschland

Telefon / Fax: anzeigen
Telefon: +49 4131 950060
Fax: +49 4131 9500699
InnoTrans 2018
  • Career Point Career Point
  • Railway Infrastructure Railway Infrastructure

Link teilen

Empfehlen

Weiterempfehlen von Mastfußadapter System BBL

Trennen Sie mehrere E-Mail-Adressen durch ein Komma voneinander. Die Empfänger erhalten einen Link zu dieser Plattform.

Bitte geben Sie einen gültigen Empfänger an.
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
* erforderlich
Ihre Empfehlung wurde erfolgreich versendet.
Weitere Nachricht senden.

Produktbeschreibung

Der Mastfußadapter, unsere patentierte Eigenentwicklung, ist mittlerweile anerkannter „Stand der Technik“ bei der Gründung von Bahnsignalen jeder Bauart, Gleisfeldbeleuchtungsmasten sowie verschiedensten Sonderkonstruktionen. Vor diesem Hintergrund haben sich die DB Netz AG und das EBA mittels der TM 2012-062 I.NVT3 dazu entschlossen, den Einbau herkömmlicher Betongründungsvarianten nur noch in strengen Ausnahmefällen zuzulassen.


Der Mastfuß ist bis zu einer Geschwindigkeit von 300 km/h zugelassen und gleicherma-ßen für die Instandhaltung wie für Projekte geeignet. Durch ihn wird untergrundscho-nend gegründet, wobei der Standort sofort verfügbar ist. Durch die von keinem Kon-kurrenzprodukt erreichte Einbauzeit ergeben sich für Sie u.a. deutliche Kostenvorteile.

Aufgrund der im Verlauf der letzten Jahren erheblich ansteigenden Nachfrage haben wir uns strategisch an einem Lüneburger Schweißfachbetrieb, der Mafin GmbH, beteiligt und sind nun in der Lage, die Adapter auf unserem Firmengelände für Sie fertigen zu lassen, Ihnen mithin Qualität „Made in Lüneburg“ zu liefern und diese einzubauen.

Auch bei der Gründung von Gleisfeldbeleuchtungsmasten hat sich der Mastfuß-adapter bewährt. Gegründet werden Maste bis zu einer Lichtpunkthöhe von 14m. Selbstverständlich kommen auch hier die bekannten Vorzüge des „Systems BBL“ zur Geltung.